print Seite drucken
REFERENZEN
Ergebnis mit Beweiskraft

Der Test hat gezeigt, dass Volvo durch die Installation von Optimatoren® mindestens 43% Gas einspart.

Um nachzuprüfen, wie viel Gas mit hilfe von Optimatoren eingespart werden kann, wurde bei Volvo Buss im schwedischen Uddevalla folgender Test durchgeführt: An einer der Schweissstationen des Unternehmens wird ein wiederkehrender Schweisszyklus von ungefähr 60 min ausgeführt. Der Test erfolgte, indem der Schweisser zunächst einen Zyklus lang mit den vorhandenen Entnahmestellen arbeitete und im nächsten Schweisszyklus mit Optimatoren. Ein Mengendurchflußmesser mit digitalem Zähler wurde zwischengeschaltet, um den Gasverbrauch der beiden Schweissprozesse zu ermitteln. An den Schweisspistolen wurden ebenfalls Flussmesserkontrollen durchgeführt, damit an beiden Entnahmestellen ein gleicher Gasfluss vorliegt. Der Gasfluss wurde auf 18 l/min festgelegt.

Ergebnis:

Gasverbrauch an der vorhandenen Entnahmestelle: 838 l
Gasverbrauch an der Optimator-Entnahmestelle: 429 l

Wie der Test beweist, verbraucht ein Optimator ganze 49% weniger Gas. Um vollkommen auf der sicheren Seite zu sein, wurde eine Fehlertoleranz von 10% zum an Durchflußmesser abgelesenen Wert addiert. Danach lässt sich feststellen, dass der Optimator in diesem Volvo-Schweißzyklus mindestens 43% Gas eingespart hat.

Weitere Beispiele für Unternehmen, die Optimator gegenwärtig einsetzen:

ABB, BMW, GM, Caterpillar, JCB, Aker Kvaerner, Autoliv, Benteler, Fiat...